Meditation

Meditation ist ein kraftvolles Werkzeug. Diverse Studien belegen die positiven Effekte, die regelmäßige Meditation auf unser Wohlbefinden und unsere Gesundheit nehmen kann.

Meditation hilft zur Ruhe zu kommen, bei sich anzukommen, sich gut zu fühlen und gesund zu bleiben oder auch zu werden. Stress kann reduziert, Ängste gemindert und das Schlafverhalten verbessert werden. Darüber hinaus können positive Effekte bei körperlichen Beschwerden wie Migräne und eine Verminderung von Schmerzen erreicht werden.

Mind Sound Resonance Technique (MSRT)

Einer meiner persönlichen Favoriten unter den Meditationstechniken ist die OM Chanting Meditation, die zu der MSRT-Meditation gehört. Es handelt sich hierbei um eine auf Yoga basierende Entspannungstechnik, bei der Mantren zunächst laut, dann mental rezitiert werden.

Neurowissenschftler der University of California wiesen nach, dass durch Chanting (=rezitieren, singen) die Ausschüttung von Stresshormonen reduziert und die Immunabwehr gestärkt wird. Die Konzentration auf das Rezitieren dieses Mantras ermöglicht das Erlangen eines tiefen meditativen Zustands, in dem innere Blockaden gelöst werden können.

Hier liest du über meine persönlichen Erfahrungen mit dieser Meditation.

Meditations Coaching

Du möchtest Meditation in deinen Alltag integrieren, weißt aber nicht wie? Gerne unterstütze ich dich auf Deinem Weg zu deiner persönlichen Meditationspraxis im Alltag.

Fülle bitte den folgenden Fragebogen aus, damit ich einen Eindruck von deinen bisherigen Erfahrung mit Meditation bekomme. Anschließend erhälst du von mir kostenlos eine für dich persönlich eingesprochene Meditation. Wenn du daraufhin weiter von mir unterstützt werden möchtest, berate ich dich gern, in welcher Form dies möglich ist. Das Meditations-Coaching kann sowohl in persönlichen Terminen, als auch auf Entfernung erfolgen.


Fragebogen zur Meditation

Breathe and release

Pranayama und Meditation

Das Ziel von Yoga ist Meditation – Ruhe im Geist. Die Asanas (Körperübungen) bereiten unseren Körper auf die Meditation vor und Pranayama (Atemübungen) bereitet unseren Geist darauf vor. Wenn wir den bewussten Umgang mit unserem Atem lernen, lernen wir auch den bewussten Umgang mit unseren Gedanken. Und wäre es nicht schön, den Monkey mind in den Griff zu bekommen? Gemeinsam praktizieren wir Atemübungen, Meditieren und finden Ruhe und Stille.

Jeden Montag um 20.15 in der Yogibude

Interesse geweckt?

Du interessierst Dich für Meditation und möchtest es gerne einmal ausprobieren? Oder Du meditierst vielleicht schon länger und hast Lust auf neuen Input? Dann melde Dich gerne bei mir. Ich biete sowohl Einzelunterricht, als auch gemeinsames Meditieren in der Gruppe an. Feste Termine erfährst Du hier.