Über mich

Ich bin Lea – Yogacoach und Massagetherapeutin. Auf meinen regelmäßigen Indienreisen habe ich unter anderem eine Ausbildung in traditionellem Hatha Yoga und eine Shiatsu-Massage-Ausbildung absolviert. Des Weiteren bin ich zertifizierte Yin Yogalehrerin. Weiterbildungen im Bereich Ayurveda und Meditation runden meine Arbeit ab.

Yoga ist für mich der Weg zu innerer Ruhe, Stärke und Freude. Menschen auf diesem Weg zu begleiten ist mir ein großes Anliegen und erfüllt mein Leben mit tiefer Zufriedenheit und Sinn. Die Welt braucht mehr Entspannung und Leichtigkeit. Meine Arbeit ist mein Beitrag zu einer friedlichen Welt.

Wenn Ihr mehr über meinen persönlichen Hintergrund erfahren wollt, lest gerne auch auf meinem Blog.

Yoga Lea Le Mang

Über meinen Namen

Bei dem Namen Le Mang handelt es sich um den Mädchennamen meiner Mutter. Ich trage eigentlich den Namen meines Vaters, habe mich aber entschieden für mein Soul Business den Namen Le Mang zu verwenden. Im Yoga steht die männliche Energie für Denken, Aktivität und kopfgesteuerte Eigenschaften. Die weibliche Energie steht für Intuition und Fühlen. Da meine Arbeit sehr intuitiv ist und ich die Menschen raus aus dem Kopf und rein ins Fühlen bringen mag, betone ich mit diesem Namen die Weiblichkeit.  Dass der Name so schön klingt und meiner Mutter sehr viel bedeutet kommt dabei natürlich sehr gelegen.

Über meinen Weg zum Yoga

Den ersten Kontakt zu Yoga hatte ich bereits als Kind. Mit einer Freundin habe ich ein Yoga-Buch bei meinem Vater gefunden und die Posen auf den Abbildungen nachgeturnt. Seitdem hat Yoga sich, trotz einiger Umwege, langsam, aber sicher den Weg in mein Leben gebahnt. In einer schweren Sinnkrise hat Yoga mir den Weg gezeigt und mir zu einem gesunden und zufriedenen Leben verholfen. Dank wundervoller Lehrer in Indien bin ich tief in die traditionelle Lehre des Yoga eingetaucht. Inzwischen ist Yoga für mich Lebensweg und bereichert mich täglich.

Über mein Logo

Das Symbol in meinem Logo besteht aus einer Wand mit abblätterndem Putz. Ich habe dieses Bild gewählt, da man in Indien sehr häufig solche morbiden Wände an bunten Häusern sieht. Das durchscheinende Gold symbolisiert für mich das innere Leuchten, das in uns allen vorhanden ist. Die runde Form erinnert an die Weltkugel und steht für Ganzheitlichkeit, Vollkommenheit und die Einheit von Körper, Geist und Seele.